Jugend

Das Sommerhalbjahr (Ostern bis Herbst)

Natürlich steht bei uns ganz oben auf der Tagesordnung das Kanufahren auf der Ruhr. Bei uns im Verein vertreten wir verschiedene Arten des Kanufahrens: Slalomfahren, Wildwasserfahren, Wanderfahren und Rodeo. Wir trainieren mehrmals in der Woche in unterschiedlichen Trainingsgruppen das Slalomfahren, da man diese Technik in allen Arten des Kanufahrens braucht.

Fahrten und Aktionen der Jugend

Mehrmals im Jahr unternehmen wir mehrtägige Fahrten.

Eine traditionelle Fahrt ist die Pfingstfahrt zum Fernpass in Österreich. Dort fahren wir auf Flüssen wie dem Inn.
In den Sommerferien fahren wir zusammen nach Österreich oder Südfrankreich, um dort je nach Können auf unterschiedlichen Flüssen zu paddeln und auch sonst viel Spaß zu haben. Bei Wanderfahrten paddelt man eine hohe Kilometeranzahl auf einem eher ruhigen Fluss, wie der Ruhr, der Lippe, etc. Einige Vereinsmitglieder nehmen auch an organisierten Wanderfahrten, wie dem Wesermarathon, teil.

An den freien Wochenenden im Sommer treffen wir uns nach Absprache am Bootshaus, um zu schwimmen, Filme zu gucken oder einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Wir übernachten dann in Zelten oder unserem Jugendraum, den wir selbst gestaltet haben.

Wir Jugendlichen besprechen am Anfang des Jahres immer, was wir sonst noch im Jahr unternehmen wollen. Dementsprechend organisieren wir dann Aktionen wie Eislaufen, Kart fahren, Klettern oder ähnliches.

Unser Jugendraum

In unserem Bootshaus hat die Jugend einen eigenen Raum zur Verfügung. Dieser wurde im Frühjahr 2017 komplett renoviert und umgebaut: Eine gemütliche Sitzecke und eine Kinoleinwand laden ganz besonders in der kalten Jahreszeit zu gemeinsamen Kinoabenden ein. Natürlich gibt es dort auch die Möglichkeit zu übernachten; zum Beispiel nach einem Trainingslager an der Ruhr oder nach dem Zusammensitzen am Lagerfeuer.

Wettkämpfe

An einigen Wochenenden im Jahr finden NRW weit Regatten statt, an denen wir häufig in großer Zahl teilnehmen. Dort treffen wir auch Kajakfahrer aus anderen Vereinen. An solchen Slalomregatten ist das Ziel gesetzt, in möglichst geringer Zeit durch eine gesteckte Slalomstrecke zufahren und dabei so wenig Strafsekunden wie möglich zu „kassieren“. Bei einer Torberührung bekommt man 2 Sekunden auf die Nettozeit gerechnet. Bei einer Torauslassung 50 Sekunden. Auch wir vom Kanu Klub Unna richten einmal jährlich eine solche Slalomregatta aus.

Das Winterhalbjahr (Herbst – Ostern)

Im Winterhalbjahr treffen wir uns zum Einen in der Sporthalle, wo wir Fußball, Völkerball, Handball oder Volleyball spielen. Zirkeltraining wird für unsere Leistungssportler angeboten, es darf aber jeder teilnehmen.

Zum Anderen bieten wir das Rollentraining an. Zu Beginn wird dort mit jedem der möchte, das sichere aussteigen unter Wasser aus einem Kanu geübt. Wenn das beherscht wird, üben wir die Eskimorolle.


Du siehst also, bei uns ist eine Menge los und jeder ist willkommen.

Und bist du interessiert?

Schau bei den Trainingszeiten nach und komm, wenn du Zeit hast einfach mal vorbei. Du kannst dir alles unverbindlich anschauen.

Wenn du dich hier wohl fühlst und Spaß am Kanufahren hast, wirst du von den Trainern dann in die Trainingsgruppe eingeteilt, in die du am besten hineinpasst.

Bei uns in der Jugend ist jeder willkommen!